Christian Bieri

aktualisiert am 30.04.2019Pfarrer Christian Bieri, Unterentfelden

Im Einzelpfarramt in einer lebendigen Kirchgemeinde bin ich "Allrounder" und teile die Freuden und Leiden des Dorfes. Ich vertrete eine biblisch orientierte Theologie und versuche, diese in Verkündigung, Unterricht und Seelsorge täglich praktisch werden zu lassen.
Lutz Fischer-Lamprecht

aktualisiert am 01.05.2019Pfr. Lutz Fischer-Lamprecht, Wettingen

Gerne lasse ich LernvikarInnen an meiner langjährigen Pfarramtserfahrung teilhaben und schätze es, wenn ich das, was im Arbeitsalltag bisweilen zur Routine wird, reflektieren kann, weil ein junger Kollege/eine junge Kollegin genau wissen will, warum ich etwas so und nicht anders mache.
Rudolf Gebhard

aktualisiert am 30.04.2019Pfr.Dr. theol. Rudolf Gebhard, Zofingen

Mit Freude bin ich Pfarrer in einer vielfältigen und bunten Gemeinde, die an theologischen und gesellschaftspolitischen interessiert ist. Kirche ist für mich ein Ort, wo Menschen ihre Unterschiedlichkeiten als Bereicherung erkennen und sich als Teil der weltweiten Bewegung für Gerechtigkeit und Frieden in der Nachfolge Jesu Christi verstehen.
Dieter Gerster

aktualisiert am 30.04.2019Pfr. Dieter Gerster, Oftringen

Auch nach 21 Jahren noch mit Freude Pfarrer sein, immer neu auf die Menschen in ihren verschiedensten Situationen eingehen, Konfirmanden begleiten,.. dank einem lebensbejahendem und ermutigendem persönlichen Glauben und einer guten Balance zwischen Einsatz und Abgrenzung.
Jan Karnitz

aktualisiert am 31.01.2019Pfarrer Jan Karnitz, Schinznach-Dorf

Die Kirche mitten im Dorf; ein persönliches Arbeiten bei 760 Mitgliedern; ein 90% Allround-Pfarramt, das ich mir mit meiner Frau teile (ebenso wie das Familienleben mit unseren 3 Kindern); ein gut eingespieltes Team mit Kirchenpflege und Mitarbeiterschaft: In Schinznach-Dorf erwarten Dich die besten Voraussetzungen für Deine Vikariats-Ausbildung. Ich bin Jan Karnitz, Jahrgang 1971, Ausbildungspfarrer in Ausbildung, der sich auf eine motivierte Vikarin / Vikar freut. Wenn du Menschen gerne hast und in einer dörflichen Kirchgemeinde deine Vikariatserfahrungen sammeln möchtest, dann bist du richtig bei uns!
Emanuel Memminger

aktualisiert am 01.05.2019Emanuel Memminger, Bergdietikon

Ich bin Jahrgang 1970 uns seit 1998 im Pfarramt. Hier in Bergdietikon bin ich seit 2009. Ich arbeite im Alroundpfarramt und decke alle Grundaufgaben des Pfarramts ab. Bergdietikon ist eine kleine, überschaubare Gemeinde mit viel Raum für aufsuchende Seelsorge im Stellenbeschrieb. Gute ÖV-Anbindung nach Zürich und Baden.
Christoph Monsch

aktualisiert am 30.04.2019Pfr. Dr. Christoph Monsch, Fislisbach

Pfarrer ist der schönste Beruf, den ich mir vorstellen kann!! - Ja, ich weiss, ich bin da nicht ganz objektiv ;-)
Philipp Nanz

aktualisiert am 07.01.2019Philipp Nanz, Meisterschwanden

Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, bin Allrounder mit wenig Unterricht. Jesus Christus, der Gekreuzigte und Auferstandene, ist für mich die Mitte.
Michael Rahn

aktualisiert am 30.04.2019Pfr. Michael Rahn, Muri AG

Meine Frau und ich führen ein Allroundpfarramt mit Schwerpunkt ältere Menschen und Seelsorge. Wir freuen uns auf neugierige Persönlichkeiten und lassen sie gerne an unserem Beruf teilhaben.
Matthijs van Zwieten de Blom

aktualisiert am 04.01.2019Pfr. Matthijs van Zwieten de Blom, Rein-Rüfenach

Die Kirchgemeinde Rein liegt in der Region Brugg und bietet ein ausgezeichnets Lern- und Übungsfeld in allen Bereichen des Pfarramts. Die vielen engagierten Freiwilligen motivieren und fordern heraus. Ich freue mich, mit angehenden Kolleginnen und Kollegen einen motivierenden und erfolgreichen Lernweg zu gestalten.
Ursula Vock

aktualisiert am 30.04.2019Pfarrerin Ursula Vock, Möriken

Allrounderin mit Herzblut. Sorgfältige Kasual- und Gottesdienstgestaltung sind mir ein Anliegen. Vertraut mit diversen psychotherapeutischen Ansätzen. Alleinerziehende Mutter einer 14-jährigen Tochter.
Andreas Wahlen

aktualisiert am 06.01.2019Pfr. Andreas Wahlen, Oberentfelden

Die Kirche ist auch im 21. Jahrhundert immer noch top-aktuell. Darum sind mir auch moderne Gottesdienstformen (11vor11-Gottesdienst, Punkt10-GD) und gelebte Gemeinschaft sehr wichtig - wie können wir die befreiende Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus in die heutige Zeit übersetzen?
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch