Als PDF speichern   |   Zurück zur Liste

Pfr. Dieter Gerster

Profilbild

Kirchstrasse 11
4665 Oftringen
062 797 80 69


Vikariat: 2018/2019 nicht verfügbar, 2019/2020 frei, 2020/2021 frei
EPS/PS/KP: 2018 nicht verfügbar, 2019 nicht verfügbar, 2020 nicht verfügbar
aktualisiert am 31.08.2018

Persönliche Angaben

Landeskirche: Aargau

Alter: 52

Ausbildungspfarrer/In:

  • CAS

Zusatzausbildung:
Notfallpsychologie (nnpn)
CAS akhs (Alters- und Krankenheimseelsorge)
Palliative-Ausbildung B1

Berufserfahrung:
Gemeindepfarrer Evang-ref. KG der March 1996 bis 2016
Mitglied des Kircherats Kt. Schwyz (Ressort Theologie) 1998 bis 2016
Gemeindepfarrer Evang-ref. KG Oftringen 2016 - heute
Spitalseelsorger 20% Palliativstation Zofingen 2018 - heute

Theologische Interessen:
Seelsorge, Bonhoeffer, Gemeindeaufbau, Gottesdienste, Allianz

Hobbys:
Garten, Lesen, Musik, Sport

Angaben zur Kirchgemeinde

Name der Kirchgemeinde: Reformierte Kirche Oftringen

Webseite der Kirchgemeinde: www.kirche-oftringen.ch

Lage der Kirchgemeinde: in der Agglomeration

Grösse der Kirchgemeinde: 3200

Anzahl Pfarrpersonen: 2

Anzahl SDM/Diakone: 4

Anzahl Katechetinnen: 4

Angaben zur Pfarrstelle

Amtsjahre in der Kirchgemeinde: 2

Amtsjahre total: 22

Stellenprozente: 100%

Schwerpunkte:

  • Seelsorge
  • Allgemeinpfarramt
  • Erwachsenenbildung

Besonderheiten des Pfarramtes/Kirchgemeinde:
Verschiedene Gottesdienstformen, 3 Bands, trad. GD, Jugend-GD, GD für Junge Erwachsene
Grosse Anzahl freiwillige MitarbeiterInnen (über 240)
Möglichkeit von Erfahrungen in Spital- und Heimseelsorge
Möglichkeit in der Jugendarbeit und bei den jungen Erwachsenen mitzuarbeiten
Alphalive-Kurse
Viele Kleingruppen und Hauskreise

Angaben zum Vikariat

Erwartungen an die Zusammenarbeit von Ausbildungspfarrer/in und Lernvikar/in:
Bereit sich auf einen Lernprozess einzulassen
offene, gegenseitige konstruktive Kritik
Bereitschaft sich als Teil der Gemeinde zu verstehen
Bereitschaft sich auf die verschiedenen religiösen (liberal-evangelikal) und sozialen (Arbeiter-Akademiker) Begebenheiten einzulassen
Klare Zielvereinbarungen in den einzelnen Arbeitsgebieten (inkl. Setzung von Schwerpunkten)
Auch Gespräche über eigene Spiritualität und Theologie sollten kein Tabu sein

Kurzvorstellung:
Auch nach 21 Jahren noch mit Freude Pfarrer sein, immer neu auf die Menschen in ihren verschiedensten Situationen eingehen, Konfirmanden begleiten,.. dank einem lebensbejahendem und ermutigendem persönlichen Glauben und einer guten Balance zwischen Einsatz und Abgrenzung.

 
aktualisiert mit kirchenweb.ch