nekrologe.ch

Maria Martha Stuber

*22.04.1921  †14.02.2013

nachruf

Pfarrerin Maria Martha Stuber (geb. 22.04.1921) verstarb am 14. Februar 2013 im 91. Lebensjahr in Rapperswil. Sie studierte in Bern und Basel Theologie und Psychiatrie. Im Praktikum war sie in Balsthal. Am 13. Juli 1947 wurde sie in Rapperswil ordiniert, wo sie an der neu eingerichteten zweiten Pfarrstelle ins Amt eingesetzt wurde. Martha Stuber war die erste vollamtliche Pfarrerin im Kanton St. Gallen und amtete bis 1983 in Rapperswil. Pfrn. Stuber war von 1950 bis 1959 Präsidentin des Schweizerischen Theologinnenverbandes. Ihre Akzessarbeit über "Johan Christoph Blumhardt und die Krankheitsgeschichte der Gottliebin Dittus" unternahm das Wagnis, in ein rätselhaftes Geschehnis einzudringen. Sie verbrachte ihren Ruhestand in Rapperswil.