nekrologe.ch

Jörg Zinsli

*15.06.1946  †24.05.2016
Bild Jörg Zinsli

nachruf

Jörg Zinsli wurde als Sohn von Christian und Nina Zinsli am 15. Juni 1946 in Chur geboren. Hier erlebte er mit seinem älteren Bruder die ersten sieben Jahre seiner Kinderzeit. 1953 zog die Familie nach Davos ins Elternhaus der Mutter. In Davos besuchte er die Primar- und die Mittelschule bis zur Matura 1965. Zunächst begann er an der Universität Zürich mit einem Naturwissenschaftsstudium. Doch wurde ihm bald klar, dass er damit nicht den richtigen Weg eingeschlagen hatte. In einem Wiederholungskurs gab ihm sein Freund Luzi Battaglia den Rat, Theologie zu studieren. Er nahm das Theologiestudium in Zürich in Angriff, konnte sich jedoch nicht vorstellen, je ein Pfarramt zu übernehmen. Noch während des Studiums heiratete er im Oktober 1970 Silvia Neuenschwander. Bis zum Abschluss des Studiums im Mai 1972 wohnte das Paar in Zürich. Nach der Theologischen Prüfung absolvierte er das pfarramtliche Praktikum in Valdendas-Sagogn unter Leitung des Versamer Pfarrers Peter Niederstein.
1973 wurde Jörg Zinsli in die Synode aufgenommen und übernahm anschliessend das Pfarramt am Ort seines Praktikums in Valendas-Sagogn. Bereits ein Jahr später wurde er Sozialarbeiter in der Klinik Beverin und der Strafanstalt Realta. Dort wechselte er 1977 ins Pfarramt Cazis, zu dem die Seelsorge in der Klinik und der Strafanstalt gehörte. 1981 wurde er von der Pastorationsgemeinschaft Tschiertschen-Praden-Passug/Araschgen als Gemeindepfarrer gewählt.
Zwei Jahre später zog er mit seiner zweiten Frau in seine engere Heimat. Während zwölf glücklichen Jahren – von 1983-1995 – war er Pfarrer in Davos Frauenkirch und Glaris. Dann zog die Familie ins Elternhaus in Davos. Er übernahm die 50%-Stelle in Mastrils und leistete daneben Aushilfsdienste in Grüsch, Safien und Schiers. Dazu erteilte er Unterricht an der Mittelschule Davos. Als er nach 12 Jahren die Stelle in Mastrils aufgab, konnte er an der Kantonsschule Chur Unterricht in Ethik und Religion übernehmen. Während mehr als 20 Jahren engagierte er sich im Bildungszentrum Palottis als Vertreter unserer Landeskirche im Vereinsvorstand. Nach seiner Pensionierung im Jahr 2011 widmete er sich der Pflege seines Waldes und versah während fünf Jahren die Aufgabe des Kurators im Heimatmuseum Davos. Nach schwerer Krankheit starb Jörg Zinsli am 24. Mai 2016.