Siegfried Arends

aktualisiert am 15.01.2018Pfr. Siegfried Arends, Dachsen

Ich schätze die Vielseitigkeit des Pfarrberufs, der immer wieder reiche Möglichkeiten zur Begegnung mit unterschiedlichen Menschen eröffnet und mich immer wieder selbst herausfordert. Das habe ich erlebt in meiner Arbeit in Amsterdam, in Kamerun und im Allround-Pfarramt in der Schweiz. Diese Erfahrungen möchte ich gerne teilen - auch mit VikarInnen. Seit über 20 Jahren teile ich eine Stelle mit meiner Partnerin Irmgard Keltsch.
Daniel Johannes Frei

aktualisiert am 02.09.2018Pfarrer Daniel Johannes Frei, Zürich

Mir macht es Freude, gemeinsam mit Menschen einen Weg zu gehen, und ich finde es eine spannende Herausforderung, unsere Tradition in aller Leichtigkeit und Freiheit in der heutigen Welt zur Sprache zu bringen.
Johannes Huber

aktualisiert am 31.08.2018Pfarrer Johannes Huber, Gossau ZH

Ich (43 J.) lebe und arbeite gerne in der vielfältigen, modernen und aktiven Kirchgemeinde Gossau ZH. Menschen zu leiten und durch Predigten herauszufordern macht mir Freude. Durch die Arbeit im Job-Sharing mit meiner Frau bleibt mir auch noch einige Zeit mit unseren 4 Kindern. Bisher war es für mich immer ein Highlight, VikarInnen und EPS-Praktikanten in die pfarramtliche Tätigkeit einzuführen und zu begleiten.
Paul Kleiner

aktualisiert am 17.10.2018Paul Kleiner, Pfäffikon

Ich habe viel Erfahrung in Ausbildung und entdecke immer noch Neues im faszinierenden Beruf eines Pfarrers. Ich liebe das Evangelium von Jesus Christus und die ganz verschiedenen Menschen. Meine Frau ist Dozentin für Pflege.
Thomas Maurer

aktualisiert am 10.12.2018Pfr. Thomas Maurer, Knonau

Bin seit 20 Jahren mit Freude Pfarrer im Teampfarramt und vorallem im Einzelpfarramt. Daneben engagiere ich mich in der Gesamtkirche. Ich stehe in Offenheit zu unserer reformierten, aber auch oekumenischen Tradition ! Ich leide manchmal an der kleinbürgerlichen Enge unserer mittelständisch geprägten Landeskirche. Deswegen bin ich offen für Auszubildende.
Catherine McMillan

aktualisiert am 19.07.2018Pfrn. Catherine McMillan, Dübendorf

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und Begleitung einer angehenden Pfarrperson und bringe vielfältige Erfahrung aus Gemeinden in 5 Ländern in die Begleitung ein.
Hans-Jürg Meyer

aktualisiert am 01.07.2018Pfarrer Hans-Jürg Meyer, Winterthur

Mit Freude und Engagement arbeite ich auf meinem Beruf und schätze den Austausch über Gedanken und Erlebtes beim Begleiten von Lernvikariaten. In der vielfältigen Stadtgemeinde Winterthur-Seen und im grossen Angestelltenteam kann ich meine Begabungen einbringen und erfahre gute Ergänzung durch andere.
Nadja Papis-Wüest

aktualisiert am 01.09.2018Pfarrerin Nadja Papis-Wüest, Langnau am Albis

Das Vikariat ist eine intensive, lehrreiche und geschützte Zeit für den Einstieg ins Pfarramt - das mitzuerleben und zu begleiten, finde ich sehr spannend.
Roland Portmann

aktualisiert am 31.08.2018Pfarrer Roland Portmann, Volketswil

"Es muss im Leben mehr als alles geben"- das ist mein persönliches Motto; so liebe ich es, mit Menschen gemeinsam in Glaubens- und Lebensfragen unterwegs zusein; An meiner Aufgabe als Pfarrer schätze ich vor allem die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Ihre Kreativität und ihre z.T. unkonventionellen Fragen inspirieren mich und fordern mich heraus; zudem liebe ich es, Gottesdienste zu feiern und Gespräche über Gott und die Welt zu führen!!
Elke Rüegger-Haller

aktualisiert am 06.01.2018Pfarrerin Elke Rüegger-Haller, Zürich

Ich bin begeisterte Gemeindepfarrerin, Erfahrungstheologin (habe viel in der feministischenTheologie gelernt und in der ökumenischen Frauenbewegung Zürich), Jahrgang 1955, geschieden, 3 erwachsene Kinder, die eine sehr wohltuende Herausforderung waren und sind - wichtigste Grundlage im Gemeindeleben ist für mich Spiritualität, zeigt sich z.B im Angebot (von mir jährlich angeboten) "Exerzitien im Alltag", die auch mich als Pfarrerin in die im Kreis sitzende Runde hineinnehmen, neu bin ich nun stärker zur Kontemplation hin unterwegs. 55+ ist mein neues Aufgabengebiet. Gerne probiere ich Neues aus und suche nach "zusammen sind wir Kirche" (auch altersgruppenverbindend) - und ich lerne am meisten im Zusammenarbeiten und Zusammenvorbereiten.
Daniel Schaltegger

aktualisiert am 22.10.2018Daniel Schaltegger, Dübendorf

Ich liebe meinen Beruf, weil er mich immer wieder mit Menschen und ihren Geschichten konfrontiert und darum herausfordert. "Preist das Leben, das hart ist und schön", so schreibt es Kurt Marti.
Felix Schmid

aktualisiert am 31.10.2018Pfarrer Felix Schmid, Zürich

Drei erwachsene Kinder. Pfarrer sein ist spannend und vielseitig. Schreibe Gedichte.
Werner Schneebeli

aktualisiert am 31.08.2018Pfarrer Werner Schneebeli, Affoltern am Albis

Als Spätberufener studierte ich nach einer Berufslehre als Motorradmechaniker in Zürich Theologie. Die Motivation dazu wuchs aus dem jahrelangen Engagement in der Cevi Jungschar. 1995 übernahm ich eine 100% Stelle als Gemeindepfarrer in Affoltern am Albis und zog mit meiner Frau und drei kleinen Kindern ins Säuliamt. Das ländliche Gepräge gefiel uns allen so gut, dass wir der Gemeinde treu geblieben sind. Die inzwischen erwachsenen Kinder läuteten bei uns einen neuen Lebensabschnitt ein und ich reduzierte auf 80%. Seit 2012 leite ich als Dekan das Kapitel. Gerne gebe ich meine Begeisterung für den Pfarrberuf weiter.
Thomas Schüpbach

aktualisiert am 10.12.2018Pfr. Thomas Schüpbach, Zürich

Verheiratet, zwei Kinder, weltoffen, begeisterungsfähig (siehe wieder Koh 3,13). Das Leitbild meiner Kirchgemeinde prägt auch meine Arbeit und mein Wesen: inspiriert. unterwegs. gastfreundlich. Ich will Menschen ermöglichen, einen frischen Glauben zu haben und selber Kirche zu sein.

aktualisiert am 31.08.2018Pfrn. Jacqueline Sonego Mettner, Meilen

Seit 28 Jahren mit Leidenschaft im Pfarramt daneben eine grosse Familie, 5 Kinder, 4 Enkelkinder verheiratet mit Matthias Mettner, Forum Gesundheit und Medizin, Palliative Care & Organisationsethik Weiterbildung ch
Arnold Steiner

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Arnold Steiner, Winterthur

Ich übe das Gemeindepfarramt seit über zwanzig Jahren mit Freude aus. Dabei ist mir die schriftbezogene Spiritualität eine Quelle von Kraft und Orientierung. Die Aufgabe als Dekan ist eine spannende Herausforderung.
Torsten Stelter

aktualisiert am 06.12.2018Torsten Stelter, Horgen

"Schön, dass ich Dir begegne": Das ist mein "kleines" persönliches und pfarramtliches Credo. Das schönste am Pfarrberuf sind die vielfältigen Begegnungen mit Menschen und ihren Geschichten. Sich bei aller Offenheit nicht selbst zu verlieren, sondern die Balance zwischen Ich, Familie/Freundschaft und der Gemeindearbeit zu halten, ist die grösste Herausforderung im Pfarrberuf.
Silvia Trüssel

aktualisiert am 04.05.2018Pfrn. Silvia Trüssel, Uster

Ich bin gerne Pfarrerin, ...weil mich die Menschen und ihre je eigenen Lebensgeschichten interessieren und ich sie in ihren ganz unterschiedlichen und persönlich wichtigen Lebensmomenten begleiten darf. ...weil es für mich eine grosse Bereicherung ist, gemeinsam nach Gott zu fragen - und gemeinsam Gottesnähe zu spüren und erfahren. Das Wissen um die bedingungslose Liebe ist meine Lebenskraft. ...weil mir der kunterbunte Reigen an Aufgaben grosse Freude bereitet und mich das kreative, freie Arbeiten sehr erfüllt, Tag für Tag.
Matthias Walder

aktualisiert am 31.08.2018Matthias Walder, Hinwil

Seit 1997 in einem Allroundpfarramt im Zürcher Oberland, spannende Gemeinde mit vielen Möglichkeiten. Seit 2012 Dekan. Interesse daran, angehende PfarrerInnen im wichtigen Vikariatsjahr zu begleiten.
Hans Peter Werren

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Hans Peter Werren, Berg am Irchel

Dorfpfarrer im Zürcher Weinland, Teampfarramt mit allen Vor- und Nachteilen. Zusatzdienst der Erwachsenenbildung auf Bezirksebene. Ich bin verheiratet. Ich lerne viel in Begegnungen und bilde gerne aus.
Jürg Wildermuth

aktualisiert am 31.08.2018Pfarrer Jürg Wildermuth, Winterthur

Ich bin in einem Universalpfarramt tätig. Die Beziehungen zu anderen Religionsgemeinschaften am Ort liegen mir am Herzen. Ich bin verheiratet, Vater von drei Söhnen und einer Tochter.
Roland Wuillemin

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Dr. theol. Roland Wuillemin, Zürich

Pfarrer im Stadtquartier, Jahrgang 1967. Meine pfarramtliche Tätigkeit lebt vom Kontakt zu den Menschen. Mich interessieren die Veränderungen, die in der Stadt und in den Kirchgemeinden im Gange sind.
Stephan Denzler

nicht aktuell, aktualisiert am 07.07.2017Pfarrer Stephan Denzler, Winterthur

Wir bieten: - Freiraum alle pfarramtsrelevanten Tätigkeiten in verschiedensten Sparten zu erproben. - Eigene Erfahrungen zu sammeln und seine Stärken zu erkennen - Sachkundige Begleitung erfahrener Pfarrpersonen und Sozialdiakonen - Doch: Wir kochen bloss mit Wasser.. Alleswisser sind wir nicht
Stefan Gruden

nicht aktuell, aktualisiert am 17.09.2017Stefan Gruden, Elgg

Elgg als ländliche Gemeinde mit einer Kirche "im Dorf" bietet eine gute Gelegenheit, das Vollzeitpfarramt mit all seinen Tätigkeitsfeldern kennenzulernen. Ich freue mich, eine Vikarin/einen Vikar auf ihrem/seinem Lernweg ein Stück weit zu begleiten und von meinen Erfahrungen und meiner Lust und Freude am Pfarramt etwas weitergeben zu können.
Berthold Haerter

nicht aktuell, aktualisiert am 30.04.2017Pfarrer Berthold Haerter, Oberrieden

Nach meiner Schul-, Lehr- und Studienzeit in der DDR, kam ich 1990 in die Schweiz, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter. Mit grosser Freude arbeite ich in einem Allgemeinpfarramt mit Freiwilligen und Mitarbeitern zusammen, nehme gerne Ideen auf, die man dann gemeinsam zu verwirklichen versucht. Gemeindeaufbau zu initialisieren und zu begleiten ist immer wieder eine neue, schöne Herausforderung.
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch