Karl F. Appl

aktualisiert am 12.01.2018Pfr. Karl F. Appl, Märstetten

Gemeindepfarrer mit Erfahrung in der Missions- und Entwicklungszusammenarbeit, dabei fasziniert mich die pfarramtliche Arbeit in ihrer Vielseitigkeit immer wieder. Ich finde, dass im Einzelpfarramt der Blick über die eigenen (Gemeinde-)Grenzen hinaus wichtig ist - meine Vorstandstätigkeit bei der Basler Mission und mission 21 gibt mir Gelegenheit dazu. Gerne lasse ich LernvikarInnen an meiner langjährigen vielfältigen Erfahrung (auch in ganz anderen Kontexten) teilhaben und schätze, wenn diese auch immer wieder einmal hinterfragt wird.
Siegfried Arends

aktualisiert am 15.01.2018Pfr. Siegfried Arends, Dachsen

Ich schätze die Vielseitigkeit des Pfarrberufs, der immer wieder reiche Möglichkeiten zur Begegnung mit unterschiedlichen Menschen eröffnet und mich immer wieder selbst herausfordert. Das habe ich erlebt in meiner Arbeit in Amsterdam, in Kamerun und im Allround-Pfarramt in der Schweiz. Diese Erfahrungen möchte ich gerne teilen - auch mit VikarInnen. Seit über 20 Jahren teile ich eine Stelle mit meiner Partnerin Irmgard Keltsch.
Christian Bieri

aktualisiert am 03.12.2018Pfarrer Christian Bieri, Unterentfelden

Im Einzelpfarramt in einer lebendigen Kirchgemeinde bin ich "Allrounder" und teile die Freuden und Leiden des Dorfes. Ich vertrete eine biblisch orientierte Theologie und versuche, diese in Verkündigung, Unterricht und Seelsorge täglich praktisch werden zu lassen.

aktualisiert am 31.08.2018Pfrn. Rosina Christ, Bennwil

Ich bin Landpfarrerin in einer freundlichen, lebendigen Gemeinde. Gern mach ich die Tür auf zu Begegnungen mit den Menschen im Oberbaselbiet und gebe Einblick in mein praktisches, theologisches und spirituelles Tun.
Daniel Johannes Frei

aktualisiert am 02.09.2018Pfarrer Daniel Johannes Frei, Zürich

Mir macht es Freude, gemeinsam mit Menschen einen Weg zu gehen, und ich finde es eine spannende Herausforderung, unsere Tradition in aller Leichtigkeit und Freiheit in der heutigen Welt zur Sprache zu bringen.
Rudolf Gebhard

aktualisiert am 05.01.2018Pfr.Dr. theol. Rudolf Gebhard, Kölliken

Glauben zwischen Autobahn und Sondermüll - Ich bin mit Freude Pfarrer in einer Gemeinde, die an theologischen und gesellschaftspolitischen interessiert ist. Das Allgemeinpfarramt mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Seniorenarbeit eröffnet viele Freiräume für eigene Ideen und um Neues auszuprobieren.
Stephan Haldemann

aktualisiert am 08.01.2018Pfr. Stephan Haldemann, Signau

Das Anleiten und Begleiten von "werdenden PfarrerInnen" bereitet mir immer wieder viel Freude. Gegenseitiges Bereichern, gemeinsamesSuchen und Fragen, miteinander Finden und Gehen, und über allem viel Vertrauensvorschuss zum Selbständigwerden...
Urs Heiniger

aktualisiert am 02.05.2018Pfarrer Urs Heiniger, Oberarth

Unsere Kirchgemeinde ist ein Ort, wo Beziehung und Vertrauen im Vordergrund stehen. Das ist mir auch persönlich wichtig. Es ist ein Pfarramt mit ökumenischem Horizont in einer vielfältigen und freundlichen Diaspora-Landgemeinde. Die Hauptarbeit leistet man hier für Gottesdienste, Seelsorge (Spitäler, Heime, Hausbesuche...), Unterricht an der Oberstufe (ökRU, Konf) und Begleitung von Gemeindegruppen (Kinderteam, Seniorinnen, Bewirtungsteam...).
Hanspeter Herzog

aktualisiert am 30.04.2018Pfr. Hanspeter Herzog, Berg TG

Als Allrounder und Praktiker arbeite ich seit 25 Jahren in der Thurgauer Landeskirche mit grosser Begeisterung und Liebe zu Menschen und eben dieser Kirche. Eine lebendige Gemeinde und eine gelebte Allianz und Ökumene bieten ein Mut machendes Umfeld für angehende Pfarrerinnen und Pfarrer.
Andreas Hess

aktualisiert am 31.08.2018Andreas Hess, Meyriez

Leben und Arbeiten in einer "Swiss-en-miniature": sprachlich / konfessionnell / soziologisch - hier wirst Du alles entdecken können!

aktualisiert am 02.09.2018Pfr. Matthias Hochhuth, Arch

Der Pfarrberuf ist der schönste Beruf der Welt, vielfältig in den Tätigkeiten (Unterricht, Diakonie, Seelsorge, akademische Beschäftigung mit der Bibel und dem Sozialwesen), nahe an den Menschen (in frohen und schweren Momenten), flexibel in der Gestaltung. Ich freue mich, wenn ich anderen etwas von der Freude am Beruf vermitteln kann.
Pascal Känzig

aktualisiert am 29.07.2018Pfr. Pascal Känzig, Cordast

Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg zu begleiten, erlebe ich als ein besonderes Privileg. Die reformierte Kirche ist mir dabei lieb gewordene Heimat, weil sie den prophetischen Auftrag wach hält, soziales Engagement lebt und früh die ökologische Herausforderung als Glaubensaufgabe erkannt hat.
Matthias Küng

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Matthias Küng, Thayngen

Ich bin verheiratet und habe 4 Kinder im Alter von 15-21 Jahren. Ich finde es spannend, Menschen aus ganz verschiedenen Hintergründen kennenzulernen und zu erleben, wie durch den Glauben an Jesus Veränderungen möglich sind. In den vergangenen 7 Jahren habe ich mit Schwerpunkt Kinder-Jugend-Familien gearbeitet und dabei viel Begeisterndes erfahren. Mein Anliegen ist, Mitarbeitende zu begleiten und on the job auszubilden. Mir ist auch wichtig, allgemein verständlich und praktisch zu predigen.

aktualisiert am 06.01.2018Pfarrerin Claudia Laager-Schüpbach, Arlesheim

Am Pfarramt schätze ich die vielfältigen Begegnung mit den Menschen in allen Lebenslagen und das Ringen nach Worten, die Botschaft von Jesus Christus heute lebendig und fruchtbar zu machen.
Philippe Müller

aktualisiert am 10.09.2018Philippe Müller, Ebnat-Kappel

Ich bezeichne mich als Allrounder mit viel Freude am Pfarrberuf und kann eine Vikarin, einen Vikar in sämtliche wichtigen Grundtätigkeiten eines Pfarramtes einführen. - Eine solide Grundlage für deinen künftigen Beruf.
Philipp Nanz

aktualisiert am 31.08.2018Philipp Nanz, Meisterschwanden

Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, bin Allrounder mit wenig Unterricht. Jesus Christus, der Gekreuzigte und Auferstandene, ist für mich die Mitte.
Nadja Papis-Wüest

aktualisiert am 01.09.2018Pfarrerin Nadja Papis-Wüest, Langnau am Albis

Das Vikariat ist eine intensive, lehrreiche und geschützte Zeit für den Einstieg ins Pfarramt - das mitzuerleben und zu begleiten, finde ich sehr spannend.
Melanie Pollmeier

aktualisiert am 05.07.2018Pfrn. Melanie Pollmeier, Spiegel b. Bern

Studium der Politikwissenschaft und der Theologie, Vikariat in Berlin Charlottenburg, Ausbildung im Predigerseminar bei Peter Bukowski, erste Amtsjahre in Bonn, Studieninspektorin des theol. Studienhauses Adolf Clarenbach, 5 Jahre KG Kandergrund-Kandersteg, seit 2014 im Spiegel
Felicitas Rossi-Weber

aktualisiert am 31.08.2018Pfrn. Felicitas Rossi-Weber, Wynigen

Ich liebe die Arbeit in unserem vielseitigen, lebhaften Einzelpfarramt auf dem Land, das ich zu je 50% mit meinem Mann teile. Als Ausbildungspfarrerin möchte ich auch andere für den Pfarrberuf begeistern. Ich freue mich auf dich, den Austausch mit dir und dein Mitwirken!
Verena Salvisberg

aktualisiert am 31.08.2018Pfrn. Verena Salvisberg, Frick

Am Vikariat fasziniert mich: Die Freude am Beruf weitergeben und teilen.
Harald Schade

aktualisiert am 30.04.2018Harald Schade, Flims-Dorf

Typische Bündner Tourismusgemeinde an zentraler Lage, Allroundpfarramt mit allen im Pfarramt vorkommenden Tätigkeiten
Thomas Schüpbach

aktualisiert am 10.12.2018Pfr. Thomas Schüpbach, Zürich

Verheiratet, zwei Kinder, weltoffen, begeisterungsfähig (siehe wieder Koh 3,13). Das Leitbild meiner Kirchgemeinde prägt auch meine Arbeit und mein Wesen: inspiriert. unterwegs. gastfreundlich. Ich will Menschen ermöglichen, einen frischen Glauben zu haben und selber Kirche zu sein.
Daniel Sutter

aktualisiert am 31.08.2018Pfarrer Daniel Sutter, Fraubrunnen

Öppis besser's findsch niene - mini Nummere 079 420 54 07
Martin Tschirren

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Martin Tschirren, Leissigen

Land-Pfarrer im Einzelpfarramt, Jahrgang 1966, verheiratet. Ich liebe die vielfältige Pfarramtsarbeit und das Leben im Pfarrhaus. Und ich mag Vikariate/PS mit motivierten und weltoffenen Persönlichkeiten.
Marc van Wijnkoop Lüthi

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Marc van Wijnkoop Lüthi, Twann

Geboren 1963, vorerst Musiker, später auch Theologe, vorerst Kirchenhistoriker, später auch Pfarrer. Verheiratet, zwei erwachsene und zwei Kinder in Ausbildung, wohnhaft in Schafis / Chavannes auf dem Röstigraben am Bielersee.
Matthijs van Zwieten de Blom

aktualisiert am 07.05.2018Pfr. Matthijs van Zwieten de Blom, Rein-Rüfenach

Die Kirchgemeinde Rein liegt in der Region Brugg und bietet ein ausgezeichnets Lern- und Übungsfeld in allen Bereichen des Pfarramts. Die vielen engagierten Freiwilligen motivieren und fordern heraus. Ich freue mich, mit angehenden Kolleginnen und Kollegen einen motivierenden und erfolgreichen Lernweg zu gestalten.
Ursula Vock

aktualisiert am 22.10.2018Pfarrerin Ursula Vock, Möriken

Allrounderin mit Herzblut. Sorgfältige Kasual- und Gottesdienstgestaltung sind mir ein Anliegen. Vertraut mit diversen psychotherapeutischen Ansätzen. Alleinerziehende Mutter einer 13jährigen Tochter.
Andreas Wahlen

aktualisiert am 05.09.2018Pfr. Andreas Wahlen, Oberentfelden

Die Kirche ist auch im 21. Jahrhundert immer noch top-aktuell. Darum sind mir auch moderne Gottesdienstformen (11vor11-Gottesdienst, Punkt10-GD) und gelebte Gemeinschaft sehr wichtig - wie können wir die befreiende Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus in die heutige Zeit übersetzen?
Hans Peter Werren

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Hans Peter Werren, Berg am Irchel

Dorfpfarrer im Zürcher Weinland, Teampfarramt mit allen Vor- und Nachteilen. Zusatzdienst der Erwachsenenbildung auf Bezirksebene. Ich bin verheiratet. Ich lerne viel in Begegnungen und bilde gerne aus.
Roland Wuillemin

aktualisiert am 31.08.2018Pfr. Dr. theol. Roland Wuillemin, Zürich

Pfarrer im Stadtquartier, Jahrgang 1967. Meine pfarramtliche Tätigkeit lebt vom Kontakt zu den Menschen. Mich interessieren die Veränderungen, die in der Stadt und in den Kirchgemeinden im Gange sind.
Matthias Zehnder

aktualisiert am 30.04.2018Pfr. Matthias Zehnder, Wasen i.E.

Religiös-sozial, politisch, prophetisch und dennoch humorvoll; widerständig, anspruchsvoll, engagiert und dennoch liebenswürdig; gebrochen, widersprüchlich, zweifelnd und dennoch überzeugt
Peter Eichenberger

nicht aktuell, aktualisiert am 04.05.2015Peter Eichenberger, Bönigen

Ich bin sehr gerne Pfarrer und mit Menschen jeden Alters und in den verschiedensten Lebenslagen unterwegs. Zusammen möchte ich, In offenem Austausch unsere Freuden und Anforderungen des Pfarramtes erfahren, reflektieren und neue Wege entdecken.
Heidi Federici Danz

nicht aktuell, aktualisiert am 11.01.2017Pfrn. Heidi Federici Danz, Grossaffoltern

Seit 20 Jahren Pfarrerin, seit gut 3 Jahren im Pfarramt, Ehefrau, Mutter von 3 Teens & Twens, Pfarrhausbewohnerin. Viele Fragen treiben mich um, einige Gewissheiten stellen sich allmählich ein. Im breiten Spektrum des Pfarramts liegen mir Gottesdienste und Katechese besonders am Herzen.
Stefan Gruden

nicht aktuell, aktualisiert am 17.09.2017Stefan Gruden, Elgg

Elgg als ländliche Gemeinde mit einer Kirche "im Dorf" bietet eine gute Gelegenheit, das Vollzeitpfarramt mit all seinen Tätigkeitsfeldern kennenzulernen. Ich freue mich, eine Vikarin/einen Vikar auf ihrem/seinem Lernweg ein Stück weit zu begleiten und von meinen Erfahrungen und meiner Lust und Freude am Pfarramt etwas weitergeben zu können.
Berthold Haerter

nicht aktuell, aktualisiert am 30.04.2017Pfarrer Berthold Haerter, Oberrieden

Nach meiner Schul-, Lehr- und Studienzeit in der DDR, kam ich 1990 in die Schweiz, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter. Mit grosser Freude arbeite ich in einem Allgemeinpfarramt mit Freiwilligen und Mitarbeitern zusammen, nehme gerne Ideen auf, die man dann gemeinsam zu verwirklichen versucht. Gemeindeaufbau zu initialisieren und zu begleiten ist immer wieder eine neue, schöne Herausforderung.
Sigrun Holz

nicht aktuell, aktualisiert am 09.12.2015Pfrn. Sigrun Holz, Speicher

Aufgewachsen und kirchlich sozialisiert in Württemberg, im Laufe des Berufslebens immer weiter östlich gewandert: SH, SG, AR. Ich habe ein Allgemeinpfarramt mit einem Schwerpunkt auf Kinder, Jugendliche und Generationen übergreifende Projekte, was genau mein Ding ist.
Martin Leuenberger

nicht aktuell, aktualisiert am 11.11.2017Pfr. Martin Leuenberger, Amsoldingen

Es ist die Vielfalt, die mich immer wieder motiviert zu meinem Dienst im Pfarramt: all die Begegnungen, Gespräche, Anregungen, die vielseitigen Tätigkeiten, theologischen Fragen, menschlichen Herausforderungen und biblischen Impulse... Unser Pfarramt ist darum eine spannende Werkstatt, traditionsverbunden und gleichzeitig offen für neue Ideen und neue "Mit-Werkende"!
Daniel Winkler

nicht aktuell, aktualisiert am 02.05.2017Pfr. Daniel Winkler, Riggisberg

Ich erlebe den Pfarrberuf als eine schöne und vielseitige Aufgabe, und ich teile meine Freude an diesem Beruf gerne mit anderen.
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch