Monika Götte

aktualisiert am 16.09.2021Pfarrerin Monika Götte, Stäfa

Pfarrerin zu sein ist für mich Berufung; ich wohne im Pfarrhaus neben der Kirche und dem Kirchgemeindehaus, oberhalb der Gemeindebüros und lebe diese Nähe und Verbindung sehr bewusst. In meiner Verkündigung ist es mir ein Anliegen, das Evangelium in die Gegenwart hineinsprechen zu lassen.

aktualisiert am 29.04.2021Pfarrer Samuel Hertner, Neerach

Neben dem Pfarramt genieße ich meine Zeit mit meiner Familie. Daneben bin ich leidenschaftlich gerne in der Freiwilligen Feuerwehr tätig, lese gerne und betätige mich auch gerne mal aktiv-kreativ.
Pascal Känzig

aktualisiert am 01.03.2021Pfr. Pascal Känzig, Cordast

Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg zu begleiten, erlebe ich als ein besonderes Privileg. Die reformierte Kirche ist mir dabei lieb gewordene Heimat, weil sie den prophetischen Auftrag wach hält, soziales Engagement lebt und früh die ökologische Herausforderung als Glaubensaufgabe erkannt hat.
Christian Walti

aktualisiert am 20.08.2021Pfr. Dr. Christian Walti, Bern

Ich stelle mich den Menschen als Gegenüber zur Verfügung. Gerade denen, die der Kirche nicht viel abgewinnen können. So entstand die Aktion, eine Woche lang das Büro auf einen öffentlichen Platz zu verlegen. In einem Café über den Tod zu diskutieren. Einen Podcast mit einem Agnostiker zu machen. Oder – ganz aktuell – ein Kulturrestaurant in einer neuen Siedlung zu planen. Gemeinsam mit anderen setzte ich mich für die Zwischennutzung der Brache ein, auf der sie entsteht. Für die Kirche interessierte sich da niemand. Aber als die Bagger auffuhren, baten sie mich, eine Beerdigung für die Brache zu feiern. Da kamen dem einen oder anderen die Tränen, und ich glaube: Gott war dabei. Ich werde immer wieder davon überrascht, was im Leben möglich ist. Natürlich scheitere ich mit manchen Ideen, damit kann ich leben. Wenn ich nur immer drei oder vier Projekte am Laufen habe, bei denen noch nicht feststeht, dass sie schiefgehen. Dann weiss ich: Etwas kommt vielleicht noch gut.
Simon Weinreich

aktualisiert am 23.08.2021Pfarrer Simon Weinreich, Effretikon

Schon im Studium habe ich einen Schwerpunkt auf Gemeindeaufbau gelegt und diesen Background versuche ich in meine vielfältigen pfarramtlichen Tätigkeiten einfliessen zu lassen. Meine Schwerpunkte sind: Jugendarbeit, Musik, moderne Gottesdienste.
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch