Als PDF speichern   |   Zurück zur Liste

Pfr. Haru Vetsch

Hansruedi Vetsch, Pfr.

Broteggstr. 8
8500 Frauenfeld
052 721 22 27


Vikariat: 2019/2020 frei, 2020/2021 frei, 2021/2022 frei
EPS/PS/KP: 2019 besetzt, 2020 frei, 2021 frei
aktualisiert am 06.01.2019

Persönliche Angaben

Landeskirche: Thurgau

Alter: 56

Ausbildungspfarrer/In:

  • CAS
  • Landeskirchlich anerkannt

Zusatzausbildung:

Berufserfahrung:

Theologische Interessen:
In der Jugend habe ich durch die » Cevi Jungschar den Zugang zum Glauben gefunden. Während dem Studium habe ich immer wieder Taizé besucht und schätze die offene, ökumenische Haltung sehr. Daraus ist die » Nacht der Lichter entstanden. Heute beschäftige ich mich mit » Glaubenskursen und Gemeindeaufbau. sowie als Präsident der » ök. Bruderklausen-Kapelle die Idee "fresh expression of Church" und seit meiner HRU Ausbildung setze ich mich für Inklusion in der Kirche ein.

Hobbys:
Zuerst die Familie, dann etliches am Computer (als ausgebildeter Webpublischer SIZ), Comedy, » Top-Church (Morgeninputs bei Radio Top). Ab und wann auch: » www.facebook.com/haru.vetsch

Angaben zur Kirchgemeinde

Name der Kirchgemeinde: Evangelische Kirchgemeinde Frauenfeld

Webseite der Kirchgemeinde: www.evang-frauenfeld.ch

Lage der Kirchgemeinde: in städtischen Verhältnissen

Grösse der Kirchgemeinde: 8500

Anzahl Pfarrpersonen: 6

Anzahl SDM/Diakone: 4

Anzahl Katechetinnen: 10

Angaben zur Pfarrstelle

Amtsjahre in der Kirchgemeinde: 14

Amtsjahre total: 25

Stellenprozente: 100%

Schwerpunkte:

  • Unterricht
  • Jugendarbeit
  • Seelsorge
  • Allgemeinpfarramt
  • Erwachsenenbildung

Besonderheiten des Pfarramtes/Kirchgemeinde:
Frauenfeld ist eine grosse Kirchgemeinde und bietet für Auszubildende viele Möglichkeiten: 7 verschiedene regelmässige Gottesdienste, vielfältige Angebote für alle Altersbereiche und eine grosse theologische Spannweite. Hier lassen sich exemplarisch viele Handlungs- und Kompetenzfelder der Ausbildung beobachten und erproben.

Angaben zum Vikariat

Erwartungen an die Zusammenarbeit von Ausbildungspfarrer/in und Lernvikar/in:
Bei meinen bisherigen Vikarinnen war es mir wichtig - und ist es mir auch jetzt - dass die Vikarin die Pfarrerin wird, die sie ist - der Vikar den Pfarrer wird, der er ist. Das herauszufinden ist gar nicht einfach und dauert mindestens die Zeit des Vikariates...

Ehemalige VikarInnen (heutige Kirchgemeinde) / PraktikantInnen:

  • Pfrn. Esther Baumgartner (Weinfelden TG)
  • Pfrn. Rosemarie Hoffmann (Alterswilen TG)
  • Pfr. Matthias Koch (Neuhausen am Rheinfall SH)
  • Vikariat 2018/19: Stefanie Neuenschwander

EPS:

  • Tobias Günter (SG), Pfarrer in Volketswil ZH

Kurzvorstellung:
Ich schätze das Team-Pfarramt mit der Struktur eines Allgemeinpfarramtes: Ich bin in meinem Pfarrkreis für sämtliche pfarramtlichen Belange zuständig. Daneben kann ich mich auf gewisse Bereiche der gesamten Kirchgemeinde spezialisieren und vertiefen. Das bietet für VikarInnen einen Interessanten Mix von Allgemeinpfarramt und Fokusierungsmöglichkeit.

 
aktualisiert mit kirchenweb.ch