Als PDF speichern   |   Zurück zur Liste

Pfr. Frank Lorenz, MBA

1401_Frank_OKE_Pressefoto_Portrait farbig

Offene Kirche Elisabethen
Elisabethenstrasse 10
4051 Basel
079 652 00 01


aktualisiert am 08.12.2016

Persönliche Angaben

Landeskirche: Bern-Jura-Solothurn

Alter: 53

Ausbildungspfarrer/In:

  • CAS
  • Landeskirchlich anerkannt

Zusatzausbildung:
Journalist (MAZ)
MBA in Medien und Kommunikation
eidg. zertif. Fachmann Psychologische Nothilfe (NNPN)
Armeeseelsorger

Berufserfahrung:
Neben Gemeindepfarramt:
Krankenpflege (Hospiz)
Journalismus und digitale Medienproduktion
Sicherheitsbereich (Securitrans)
Autor (www.seelsorge.me)

Theologische Interessen:
Liturgie und Ritual, inkl. Kirchenmusik
Mystik und Wirklichkeit
Kontextuelle Theologie
Jüdische Wurzeln
Seel-Sorge
Medien und Kommunikation
Männerarbeit
Armeeseelsorge
Kybernetik und Oikodomik (Kirchenleitung und Gemeindeaufbau)
Mehr über mich: www.seelsorge.me

Hobbys:
Kochen, Kino, Kunst, Fotografie (Fuji X)
Macintosh-Computing (Desktop, Mobile, iOS-Geräte)

Angaben zur Kirchgemeinde

Name der Kirchgemeinde: Offene Kirche Elisabethen

Webseite der Kirchgemeinde: www.offenekirche.ch

Lage der Kirchgemeinde: in städtischen Verhältnissen

Grösse der Kirchgemeinde: 300000

Anzahl Pfarrpersonen: 2

Anzahl SDM/Diakone: 3

Anzahl Katechetinnen: 0

Angaben zur Pfarrstelle

Amtsjahre in der Kirchgemeinde: 3

Amtsjahre total: 12

Stellenprozente: 100%

Schwerpunkte:

  • Erwachsenenbildung
  • Seelsorge
  • Allgemeinpfarramt

Besonderheiten des Pfarramtes/Kirchgemeinde:
Die Offene Kirche Elisabethen (OKE) ist die erste City-Kirche der Schweiz mit den drei Arbeitsbereichen: Soziales (Diakonie), Spirituelles und Kultur.
Im sozialen Bereich sind wir in der Flüchtlingsarbeit stark (3 Projekte) und im kulturellen/erwachsenenbildnerischen Bereich u.a. mit einem journalistischen Format, das Themen der Stadt in der Kirche diskutiert (www.baselimgespraech.com)
Wir sind ein finanziell selbständiges spirito-sozio-kulturelles KMU innerhalb der Kantonalkirche, mit 10 Mitarbeitenden und 150 Freiwilligen.
Ein Vikariat an der OKE wird ab 2018 möglich sein. Derzeit läuft die Anerkennung beim Konkordat. Voraussichtliche Dauer 1.5 Jahre. EPS ist schon seit langem möglich.

Angaben zum Vikariat

Erwartungen an die Zusammenarbeit von Ausbildungspfarrer/in und Lernvikar/in:
Settings:
Wertschätzender, respektvoller Umgang
Grosse Lernbereitschaft.
Hohe Einsatzbereitschaft
Ethik und Ästhetik
Gute Sprache, und nicht Kirchensprech
Ich erwarte viel von mir und auch von den Lernenden

Kurzvorstellung:
Ein Allrounder in einer Citykirche: Seelsorger, @urbanpriest, Mystiker, Geniesser, unternehmerischer Geschäftsführer und geistlicher (Co-)Leiter eines urbanen geistlichen, kulturellen, caritativen Kirchenprojekts

 
aktualisiert mit kirchenweb.ch