Als PDF speichern   |   Zurück zur Liste

Pfarrerin Dorothea Neubert

DSC_6962 (Foto: Dorothea Neubert)

Schulgässli 5
4587 Aetingen
032 661 10 27


Vikariat: 2022/2023 frei, 2023/2024 frei, 2024/2025 frei
EPS/PS/KP: 2022 frei, 2023 frei, 2024 frei
aktualisiert am 16.01.2022

Persönliche Angaben

Landeskirche: Bern-Jura-Solothurn

Alter: 52

Ausbildungspfarrer/In:

  • In Ausbildung
  • CAS

Zusatzausbildung:
Systemische Seelsorge CAS
Pilgerbegleiterin EJW

Berufserfahrung:
5 Jahre Einzelpfarramt - Diasporagemeinde Niederbayern (100%)
13 Jahre Teampfarramt - ländliche Kirchgemeinde im Einzugsgebiet der Stadt Solothurn (80%)
Seit 1.12.2019 Einzelpfarramt auf dem Land (Bucheggberg, Kt. Solothurn)

Theologische Interessen:
Feministische Theologie

Hobbys:
Velofahren
Wandern

Angaben zur Kirchgemeinde

Name der Kirchgemeinde: Aetingen-Mühledorf

Webseite der Kirchgemeinde: www.aetingen-muehledorf.ch

Lage der Kirchgemeinde: auf dem Land

Grösse der Kirchgemeinde: 1250

Anzahl Pfarrpersonen: 1

Anzahl SDM/Diakone: 0

Anzahl Katechetinnen: 1

Angaben zur Pfarrstelle

Amtsjahre in der Kirchgemeinde: 2

Amtsjahre total: 20

Stellenprozente: 100%

Schwerpunkte:

  • Allgemeinpfarramt
  • Seniorenarbeit
  • Seelsorge
  • Unterricht

Besonderheiten des Pfarramtes/Kirchgemeinde:
Die Menschen, die in den 10 Dörfern im reformierten Bucheggberg leben und arbeiten, erlebe ich als offen und herzlich, ...sobald sie eine kennengerlernt haben ;-).Viele Menschen sind innovativ und setzen ihre Ideen gerne um. Über Vereine und "Familienbande" kennen sich viele über die Dorfgrenzen hinweg. im Jahr 2014 fusionierten viele Dörfer, die zur Kirchgemeinde gehören, zu einer Einwohnergemeinde (Buchegg). Dadurch ist der Kontakt zur politischen Gemeinde (Gemeinde Buchegg und GEmeinde Unterramsern) recht einfach, da nicht "verzettelt".

Die Kirchgemeinde hat zwei Kirchen, eine "obere" und eine "untere", Ab und zu gehen Gemeinemitglieder vom "obe am Bärg" in die untere Kirche und umgekehrt. Kirche und Gottesdienst gehören für manche zum Leben - für viele nicht, Es gibt, wie überall, auch hier immer wieder Austritte: Wer keinen Bezug zur Kirche hat, spart die Kirchensteuer. Die Kirchgemeinde versucht, niederschwellige Angebote zu machen (z..B. Basare, Pilgertage) und ausserdem ihre Räumlichkeiten Vereinen und Privatpersonen zur Verfügung zu stellen, d.h. sich zu öffnen und gleichzeitig Präsenz zu markieren.

Persönliche Begegnung und Gespräche, Besuche und Begleitung, Gottesdienst, Unterricht, Kasualien und die jährliche Seniorenferienwoche - das sind die Schwerpunkte dieses "Bergpfarramtes".

Eine gute Zusammenarbeit mit den drei anderen Bucheggberger Kirchgemeinden gibt es teilweise schon (Seniorenferien, Zeltsommerlager für Kinder) und beginnt zu wachsen (Kanzeltausch, Erwachsenenbildung).

Angaben zum Vikariat

Erwartungen an die Zusammenarbeit von Ausbildungspfarrer/in und Lernvikar/in:
Die Vikarin/ der Vikar sollte in irgendeiner Weise mobilisiert sein. E-Bike funktioniert nur im tiefen Winter nicht.

Sie/ er sollte offen sein, alle Aufgaben eines Landpfarramtes kennenzuleren, mit deren motivierten Mitarbeitenden und allen weiteren Kirchgemeindemitgliedern ein Stück Weg zu gehen.

Ehemalige VikarInnen (heutige Kirchgemeinde) / PraktikantInnen:
Praktikantin Colette Staub, heute Pfarrerin in Frutigen.

Kurzvorstellung:
Ich freue mich, einem Vikar/ einer Vikarin oder einer Praktikantin/ einem Praktikanten Einblick in die Vielfalt und den Wert eines Landpfarramtes zu geben, ihr/ ihm die Freude am "schönsten Beruf der Welt" zu vermitteln und mit ihm/ ihr über aktuelle, gesellschaftliche Themen und deren Rückbindung auf die Bibel zu diskutieren.

 
aktualisiert mit kirchenweb.ch