Blick in die Vorstandssitzung

Vorstandssitzung Olten —  Sibylle Peter, Präsidentin<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrverein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>132</div><div class='bid' style='display:none;'>2470</div><div class='usr' style='display:none;'>1</div>

Überlastung guckt hinter allen Ecken hervor: nicht nur verhindert sie die vollzählige Zusammensetzung der Vorstandssitzung, sie taucht auch in den Strukturdiskussionen auf. Der Vorstand traf sich zur Frühjahrssitzung in Olten.
Werner Näf,
Einige geplante und angefangene Projekte verzögern sich oder ziehen sich in die Länge, weil die Vorstandsmitglieder an ihren Orten gefordert sind. Davon wird kurz auch die Rede sein an der Delegiertenversammlung Ende April, deren Vorbereitung Haupttraktandum der Vorstandssitzung war. Da in den Kantonalkirchen viel in Bewegung ist, erwarten wir herausfordernde Berichte aus den Sektionen.

Im Mai trifft sich der Vorstand mit den Weiterbildungsverantwortlichen von Konkordat, Bern und Romandie – Diskussionsthemen wurden festgelegt. Verena Salvisbert führt die Planung für die grosse Tagung 2018 in Basel weiter, zusammen mit deutschen Kollegen, die ebenfalls teilnehmen werden.

Verschiedene kleinere Themen im Bereich Mitgliedschaft und Verwaltung gaben wenig zu reden – ganz im Gegensatz zur «theologischen Diskussion», die möglichst in jeder Sitzung geführt wird. Der Artikel des Schreibenden «Geist und Verwaltung» liefert Diskussionsstoff, gerade weil er praktische Vorschläge macht. An der Delegiertenversammlung wird der Artikel auch kurz zur Sprache kommen. Der DV-Termin ist hoffentlich in allen Delegierten-Agenden notiert: 24. April.

» www.pfarrverein.ch/geist-und-verwaltung
Autor: Werner Näf     Bereitgestellt: 10.03.2017     Besuche: 16 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch