Begegnungen

IP-4-2022-Ingo-Koch (Foto: Mark Haltmeier)

Ingo Koch
Neun Tage voller Begegnungen mit neuen und alten Bekannten waren es für mich in Karlsruhe. Die Vielfalt der weltweiten Kirche leibhaftig zu erleben, «Würdenträger» aus den orthodoxen Kirchen in ihren Gewändern, Studienkolleginnen und -Kollegen wieder treffen, in den Gottesdiensten jeden Tag mehrere neue Lieder kennenlernen (und singen!), thematische Veranstaltungen zu «Ukraine», «Schöpfung» «Indigene», «Einheit» und «Behinderte» waren Höhepunkte. Und natürlich auch die Texte zu «Klima-Notstand» und «Ukraine» sind nachhaltig wichtig.
Bewundernswert auch war der Einsatz und die Freundlichkeit der jugendlichen Stewards, die den organisatorischen Ablauf sicher stellten: Kopfhörer für die Übersetzungen verteilen (und wieder einsammeln!), WegweiserInnen sein, bei den Essensausgaben helfen, Plätze im Saal anweisen… Immer war noch in den ersten Reihen Platz zu finden und immer wieder traf ich auf bekannte Gesichter. Leider waren wirklich kritische und vielleicht prophetische Diskussionen «ausgelagert» in die Casa Común und für diejenigen, die sich auf dem zentralen Tagungsgelände bewegten, schwer zu erreichen. Welche Wirkung die Vollversammlung in Karlsruhe auf weitere Sicht haben wird, oder ob sie als Versammlung in Karlsruhe in Erinnerung bleiben wird, muss die Zukunft zeigen!
Bereitgestellt: 18.11.2022    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch