nekrologe.ch

Im Jahr 1981 trat Pfarrer Christoph Möhl als erster Stelleninhaber die damals neugeschaffene Stelle des Informationsbeauftragten der Evangelischen Landeskirche im Thurgau an. Zeitgleich übernahm er Redaktion des Thurgauer Kirchenboten und das Pfarrhelferamt. 1988 wurde Möhl Informationsbeauftragter der Zürcher Landeskirche.
Den ganzen Nachruf lesen...
Giacun Caduff wurde am 2. April 1936 als Sohn von Jacob und Dora Caduff in seiner Heimatgemeinde Pitasch geboren. Er wuchs im Bergbauernbetrieb seiner Eltern auf, zu dem auch die Poststelle des Dorfes gehörte. Früh schon half er bei den bäuerlichen Arbeiten ums Dorf und auf dem Maiensäss mit. Se...
Den ganzen Nachruf lesen...
Jörg Zinsli wurde als Sohn von Christian und Nina Zinsli am 15. Juni 1946 in Chur geboren. Hier erlebte er mit seinem älteren Bruder die ersten sieben Jahre seiner Kinderzeit. 1953 zog die Familie nach Davos ins Elternhaus der Mutter. In Davos besuchte er die Primar- und die Mittelschule bis zur M...
Den ganzen Nachruf lesen...
NACHRUF Der frühere Pfarrer an der Stadtkirche ist letzte Woche 96-jährig gestorben. Robert Heinrich Oehninger wurde für seine literarischen Werke mehrfach ausgezeichnet. Sein Mitpfarrer Theodor Dieterle erinnert sich.
Den ganzen Nachruf lesen...
Karl Toggweiler begann kurz nach seiner Heirat 1951 mit der ersten Pfarrstelle im Kanton Schaffhausen. Nach Ramsen und Stein am Rhein wechselte er in den Kanton Zürich nach Greifensee, Horgen und Zürich-Wipkingen. Im Zentrum der Arbeit standen bei Karl Toggweiler die Predigten und der Religionsunterricht. Zu seinem Bedauern musste er nach der Herzoperation seine geliebte Tätigkeit als Feldprediger aufgeben.
Den ganzen Nachruf lesen...
Pfarrerin Hanny Wartenweiler, geboren am 26. Mai 1922
ist am 2. März in ihrem 94. Lebensjahr verstorben.
Den ganzen Nachruf lesen...
...
Den ganzen Nachruf lesen...
...
Den ganzen Nachruf lesen...
Professor Pfarrer Dr. theol. Alfred Jäger (geb. 02.11.1941) verstarb unerwartet am 2. März 2015 im 74. Lebensjahr in St. Gallen. Er studierte in Zürich, Rom, Göttingen, Basel und Princeton NJ (USA) Theologie. Sein Lernvikariat absolvierte er in der Münstergemeinde Basel und wurde am 23. Januar 1966 in Urnäsch ordiniert. Er war von 1968 bis 1975 Pfarrer in Wolfhalden und von 1975 bis 1981 Universitätsseelsorger an der Hochschule St. Gallen HSG. 1981 wurde er an die Kirchliche Hochschule Bethel berufen. Dort war er bis 2007 Professor für Systematische Theologie und trieb die theologische Reflexion unternehmerischen Handels in der Diakonie voran. Während seiner Zeit in Bethel amtete er drei Mal als Rektor. In verschiedenen Diakonieorganisationen war er Aufsichtsrat. Auch wirkte er als Armeeseelsorger. Seit 2007 lebte Professor Jäger im Ruhestand in St. Gallen und Urnäsch.
Den ganzen Nachruf lesen...
Einsatzorte
1969 - 1973: Grüsch GR
1974 - 1977: Laufenburg AG
1977 - 1980: Langrickenbach und Birwinken TG
1983 - 1985: Cordast FR
1988 - 1998: Sozialwerke Pfr. E. Sieber, Zürich...
Den ganzen Nachruf lesen...
Am 9. August 2015 verstarb Pfarrer Edgar Jakob Grünenwald (geb. 05.05.1955) im 61. Lebensjahr in Bern. Pfr. Grünenwald war Feinmechaniker und absolvierte ein Studium in Elektrotechnik. In Zürich studierte er Theologie. Das Praktikum absolvierte er in Sirnach und am 1. April 1990 wurde er i...
Den ganzen Nachruf lesen...
Benedict (Bänz) Probst wuchs in Basel auf und schloss seine Schulzeit am Realgymnasium mit Matura Typus B ab, mit Latein aber ohne Griechisch. Dies holte er während zwei Semestern an der Theologischen Schule in Bethel bei Bielefeld nach. Von 1955 an studierte er an der Theologischen Fakultät der ...
Den ganzen Nachruf lesen...
Pfarrer Hermann Hans Peter Rade (geb. 29.09.1935) verstarb am 17. Juli 2015 im 80. Lebensjahr in Wil. Er studierte in Basel und Rom Theologie. Sein Lernvikariat absol-vierte er in Grossalmerode, D, und wurde am 29. Juni 1958 in Flims ordiniert. Ab 1959 bis 1966 wirkte er als Seelsorger in Val...
Den ganzen Nachruf lesen...
Einsatzorte
1956 - 1970: Waltensburg/Vuorz GR
1970 - 1985: Rorschach SG
1985 - 1997: Egnach TG

Am 8. Juli 2015 nahmen seine Familie, seine Freunde und Menschen aus der Kirchgemeinde Egnach, die Pfarrer Martin Caveng in den letzten 12 Jahren seiner pfarramtlichen Tätigkeit betreut hatte, in der eva...
Den ganzen Nachruf lesen...
Gerhard Henny hat in Zürich, Paris und Basel Theologie studiert. Sein Lernvikariat absolvierte er in Diegten bei Pfr. Jakob Haller. 1949 wirkte er als Verweser in Zurzach AG, von 1949 bis 1953 als Pfarrer in Auenstein AG. Von 1953 bis 1972 war Gerhard Henny als Pfarrer in der Kirchgemeinde Bubendor...
Den ganzen Nachruf lesen...
Martin Schmidt wurde geboren am 20.7.1919 in Wernburg, Pößneck, Thüringen, als erster von fünf Geschwistern: Dorothea, Andreas, Veronika und Christopher. Seine Mutter war Ursula von Wegnern, eine Familie, welche ihren Stammbaum bis zurück zu Martin Luther pflegt. Sein Vater war Karl Ludwig Schm...
Den ganzen Nachruf lesen...
In Bütschwil, im unteren Toggenburg, einer damals noch ziemlich „heilen Welt“, bin ich am 27. Juli 1927 geboren. Ich war das älteste und zunächst einzige Kind des Webereiarbeiters Friedrich Dürst und seiner Ehefrau Marie, geb. Högger. Im Alter von 6 und dann noch von 12 Jahren kamen meine B...
Den ganzen Nachruf lesen...
Paul Keller wirkte von 1954 bis 1963 in Beringen SH und anschliessend während 24 Jahren bis zu seiner Pensionierung 1987 in Ramsen SH als Pfarrer. Nicht unerwähnt sei, dass Paul Keller lange Jahre Präsident der Schaffhauser Bibelgesellschaft war und sich auch stark einsetzte für die Evangelische Allianz und die Pflege der ökumenischen Beziehungen.
Den ganzen Nachruf lesen...
"Sie fordern uns heraus."
Den ganzen Nachruf lesen...
Peter Niederstein, am 15. Juli 1933 in Düsseldorf geboren, studierte nach dem Abschluss des Gymnasiums Theologie an der kirchlichen Hochschule Wuppertal, an den Universitäten Tübingen, Hamburg und Zürich. 1963 nach dem Lernvikariat in Davos Platz, wirkte er zwei Jahre als Provisor in Chur. Am 14...
Den ganzen Nachruf lesen...
Michael wurde am 23. Oktober 1959 in Nordschweden, in Omol geboren, wo die Temperaturen im Winter bei acht Monaten Schnee und Eis bis auf Minus 20 Grad Celsius fallen. Die Mütter im Norden, auch die Mutter von Michael, haben ihre Kinder im Winter dick eingepackt auf dem Balkon schlafen gelegt, was ...
Den ganzen Nachruf lesen...
In Basel besuchte Jean-Jacques zunächst das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium und wechselte dann an die Evangelische Mittelschule Schiers, wo er die Matura bestand. Dieser schloss sich das Studium der Theologie in Basel und Montpellier an.
Nach dem Vikariat war er während sechs Jahren...
Den ganzen Nachruf lesen...
Ich beginne mit einem Text, der von Ado selber geschrieben wurde ungefähr 4 Jahre vor seinem Tod. Es war ein Versuch der Rekapitulation seiner Kindheit, der leider schon mit der Beschreibung der früheren Schulzeit aufhört.

„Am 31. August 1927 soll ich in Ormalingen geboren sein; denn ich weis...
Den ganzen Nachruf lesen...
Hanspeter Thommen hat in Basel, Montpellier und Berlin Theologie studiert. Sein Lernvikariat absolvierte er in Biel-Benken bei Pfr. Dr. Eduard Buess. Von 1965-1976 war er Pfarrer in der Kirchgemeinde Diegten-Eptingen und von 1977-2000 in der Kirchgemeinde Münchenstein. Von 1980 bis 1994 war er Deka...
Den ganzen Nachruf lesen...
Wenige Tage vor seinem 76. Geburtstag ist der in Oberhallau, Oberuzwil, Ellikon an der Thur und Sitzberg tätig gewesene Pfarrer Markus Kosel in Schaffhausen verstorben. Geboren war er am 2. Mai 1938 in Bern, die Schulen besuchte er in Zürich-Wollishofen. Nach einem Kunststudium in Lausanne hat er im zweiten Bildungsweg Theologie studiert.
Den ganzen Nachruf lesen...
Geboren 1922 in La Chaux-de-Fonds, verlebte Gottfried Ganser seine Jugend- und Schulzeit in seinem Bürgerort Lugano TI. In Basel und Zürich studierte er Theologie und wurde am 18. Mai 1952 in der St.Leonhardkirche in Basel ordiniert. Im Pfarramt tätig war er im bündnerischen Bergell und in der weitläufigen Diasporagemeinde Bellinzona TI, unterstützt durch seine Ehefrau Jeannette Ganser-Bosshard. Ihre Wege trennten sich, nachdem Gottfried 1974 aus dem Süden in die nördlichste Kirchgemeinde der Schweiz, nach Opfertshofen-Altdorf-Bibern-Hofen im Kanton Schaffhausen wechselte, wo er bis zur Pensionierung blieb.
Den ganzen Nachruf lesen...
Am 12. Januar 2014 hat sich in St. Gallen der irdische Lebenskreis von alt Pfarrer Jakob Brassel-Meier geschlossen. Der frühere Seelsorger von Mogelsberg, Romanshorn-Salmsach, St. Moritz und Wildhaus starb in seinem 71. Lebensjahr.
Den ganzen Nachruf lesen...
René Diacon est décédé le 20 octobre 2013, à Bienne, dans sa 89e année. Il est né le 13 août 1925 à Bienne, a suivi son école obligatoire en français, puis le gymnase en allemand. Il a effectué ses études de théologie aux universités de Neuchâtel puis de Bâle, où l'un des professeu...
Den ganzen Nachruf lesen...
Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Wege (Ps. 119,105)
Den ganzen Nachruf lesen...
Der Rückblick auf mein Leben stimmt mich sehr dankbar, besonders dem Herrn gegenüber, der mich treu behütet und bewahrt und auch sichtbar gesegnet hat. ER hat mich auch erlöst von meiner fehlbaren und sündigen Art und mich durch seine Gnade erneuert. Obwohl ich dies in keiner Art verdient habe noch je verdienen kann, hat er mir in seiner Gnade ewiges Leben verliehen. Sein Trost hat mich bis heute begleitet und sein Geist hat auch Früchte reifen lassen, über die ich nur staunen kann. Ich danke auch den vielen Freunden und Glaubensgeschwistern, die mich mit Geduld ertragen und - wie es oft nötig war - auch ermahnt und mir den Weg gewiesen haben. Möge unser Gott ihnen dies reichlich lohnen.
Den ganzen Nachruf lesen...
Am 3. Oktober 2013 verstarb Pfarrer Bruno Müller in Schaffhausen. Er war nach einer kurzen Stellvertretung in Schleitheim SH und nach einer Tätigkeit als Hilfspfarrer in der Deutschschweizergemeinde in Lausanne während 13 Jahren Pfarrer in Rothrist AG und anschliessend 24 Jahre lang Pfarrer in Zürich Altstetten. Seinen Ruhestand verbrachte er ab 1991 in Schaffhausen. Hier nahm er bis fast zuletzt rege Anteil an den monatlichen Seniorentreffs der pensionierten Pfarrer, Pfarrerinnen, Pfarrfrauen.
Den ganzen Nachruf lesen...
Otto Streckeisen wurde in Löhningen (Kt. Schaffhausen) geboren. Er wurde Anfang Mai 1945 in Schaffhausen ordiniert. Er war Pfarrer in Gächlingen SH, in Dornach Solothurn und kehrte 1976 zurück in den Heimatkanton Schaffhausen mit der Wahl in die Kirchgemeinde Lohn-Stetten-Büttenhardt. Hier wirkte er bis zur Pensionierung 1984.
Den ganzen Nachruf lesen...
Am 31. August 2013 verstarb Pfarrer Eugenio Clemente Ferdinando Pecoraro-Straub (geb. 06.08.1937) im 77. Lebensjahr in St. Gallen. Pfr. Pecoraro, aus Italien stammend und später Bürger von Arbon, studierte in Rom und Göttingen und machte sein Praktikum im Kirchkreis St. Laurenzen-St. Mangen der K...
Den ganzen Nachruf lesen...
Wer Werner Reiser predigen hörte, hat seine packende Auslegung biblischer Texte nie mehr vergessen. Er ließ sich weder einer orthodoxen noch einer liberalen Richtung zuord-nen und wurde vielleicht zuerst von manchen nicht verstanden. Mit seiner gedankenschar-fen und zugleich seelsorgerlich sensiblen Sprache gewann er aber quer durch alle kirchli-chen Gruppierungen viele Menschen. Ohne dass er je erbaulich wurde, baute er auf. Die Basler Kirche verdankt ihm viel.
Den ganzen Nachruf lesen...
Während fünf Jahrzehnten war Paul Leupin intensiv im Dienst der Kirche, zuerst in Schaffhausen, als erster Inhaber der neu geschaffenen zweiten Pfarrstelle an der Steigkirche, dann in Wangen-Brüttisellen und anschliessend bis zur Pensionierung in Küsnacht ZH.
Den ganzen Nachruf lesen...
Jörg Waldvogel wuchs im Kanton Zürich auf und versah Pfarrämter im Kanton Schaffhausen, Schwyz und Aargau. Bei seiner Pensionierung kehrte er in den Kanton Zürich zurück.
Den ganzen Nachruf lesen...
Als prägnanter Prediger, als einfühlsamer Seelsorger, aber auch als Garant für gehaltvolle und humorvolle Diskussionen im kleinen Kreise hat Peter Meier bis zu seinem vorzeitigen Ruhestand in drei grossen Kirchgemeinden gewirkt.
Den ganzen Nachruf lesen...
Als der Pfarrer mit dem schwarzen Hut und dem weiten Herzen bleibt Paul Brütsch vielen Menschen in dankbarer Erinnerung. Entsprechend gross ist die Zahl der guten Spuren, die er in seiner langjährigen Tätigkeit in der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Herisau hinterlassen hat.
Den ganzen Nachruf lesen...
Benedikt Steiger wurde am 28. Mai 1929 in Oltingen als fünftes und jüngstes Kind von Pfarrer Walther und Bertha Steiger-Müller geboren. Die ersten vier Jahre wohnte er im historischen Pfarrhaus in Oltingen bis sein Vater 1933 an die Margarethenkirche in Binningen gewählt wurde und die Familie in...
Den ganzen Nachruf lesen...
Pfarrer Eugen Brunner war ein früher Förderer der Hauskreisarbeit in den Kirchgemeinden. Er kam 1973 in Kontakt mit der Bewegung «Mut zur Gemeinde», in der er zwei seiner dringlichen Anliegen verwirklicht fand: Die Gemeinschaft unter den Gläubigen und das Christuszeugnis der Laien.
Den ganzen Nachruf lesen...
Pfarrerin Maria Martha Stuber (geb. 22.04.1921) verstarb am 14. Februar 2013 im 91. Lebensjahr in Rapperswil. Sie studierte in Bern und Basel Theologie und Psychiatrie. Im Praktikum war sie in Balsthal. Am 13. Juli 1947 wurde sie in Rapperswil ordiniert, wo sie an der neu eingerichteten zweiten Pfar...
Den ganzen Nachruf lesen...
Am 10. Februar 2013 verstarb Pfarrer Willy Reifler-Lüscher (geb. 29.04.1929) im 84. Lebensjahr in Mollis. Pfr. Reifler studierte in Zürich, Basel und Heidelberg und wurde am 8. November 1953 in der Heiligkreuzkirche der Kirchgemeinde Tablat-St. Gallen ordiniert. Er wirkte als Seelsorger in Hemberg...
Den ganzen Nachruf lesen...
Besonders in den beiden Landgemeinden – im Baselbiet und im Emmental – fühlte sich Jakob Niedermann wohl, der mit Leib und Seele Gemeindepfarrer war und unter anderem schon in den 1960er Jahren als ganz früher „Grüner“ für die Mitverantwortung des Menschen für die Mitwelt eintrat. Über seinen mit 80 Jahren selbst verfassten Lebenslauf, der leicht gekürzt folgt, setzte er in schöner hebräischer Schrift den Spruch aus Koh. 5,1: „Denn Gott ist im Himmel, du aber bist auf Erden. Darum seien deiner Worte wenige!“
Den ganzen Nachruf lesen...
Paul Helfenberger wurde am 7. Mai 1924 in Liestal geboren. Seine ersten Primarschuljahre absolvierte er in Luzern, dann wechselte die Familie nach Basel, wo er nach der obligatorischen Schulzeit auf Wunsch des Vaters die Kantonale Handelsschule besuchte. Noch während des Krieges trat Paul Helfenber...
Den ganzen Nachruf lesen...
Albert Schneiter kam in Amsoldingen BE zur Welt. Dort erlernte er im Betrieb seines Vaters den Beruf des Carrosseriespenglers und war später als Abteilungsleiter tätig. Dann entschloss er sich zu einer Ausbildung an der Schule für Soziale Arbeit in Zürich. Nach der Ausbildung am Theologisch-Diakonischen Seminar TDS Aarau wechselte er zur Stadtmission in Basel. Dort bildete er sich berufsbegleitend an der Universität fort. Nach dem Vikariat in Pratteln wurde er am 19. Mai 1973 als Pfarrdiakon des Kantons Glarus ordiniert. Nach sechsjähriger Tätigkeit in Mühlehorn GL wurde er 1976 als Pfarrer nach Schwanden GL gewählt.
Den ganzen Nachruf lesen...
Willy Bachmann war in Winterthur-Töss aufgewachsen. Sein Vater arbeitete als Schleifer bei der Firma Rieter. Willy Bachmanns Kindheit war geprägt von der politischen Auseinandersetzung mit der Schweizer Frontenbewegung, die offene Sympathien für die Nationalsozialisten in Deutschland bekundete. Bachmanns Vater machte als überzeugter «Sozialist» keinen Hehl aus seiner Ablehnung des nationalsozialistischen Gedankenguts.
Den ganzen Nachruf lesen...
Sowohl als Theologe, Seelsorger, innovativer Gemeindepfarrer wie auch als Metall-Ikonenkünstler, Poet, Bibelübersetzer, Mystiker ist Josua Boesch weit über die Kreise seiner Wirkungsorte hinaus bekannt geworden und hat ein reiches künstlerisches Werk hinterlassen, das aus dem Evangelium, der Stille, der Meditation, dem Gebet genährt worden war.
Den ganzen Nachruf lesen...
Eduard Gerber war das neunte Kind des Konditormeisters Friedrich Gerber und der Louise geborene Lüthi. Am 20. Januar 1918 kam er in seinem Heimatort Langnau im Emmental zur Welt. Mit zwei Brüdern und sechs Schwestern wuchs er als Jüngster in einem lebhaften Familienkreis auf. Als er sieben war, v...
Den ganzen Nachruf lesen...
Hans Heeb wuchs als ältester Sohn eines Bergbauern im St. Galler Rheintal auf. Nach dem Besuch des Gymnasiums in St. Gallen studierte er in Zürich, Basel und an der kirchlichen Hochschule in Berlin-Zehlendorf Theologie.
Den ganzen Nachruf lesen...
Der Verstorbene ist im Thurgau aufgewachsen und hat nach dem Besuch der Kantonsschule Frauenfeld in Zürich und Basel Theologie studiert. Nach dem Lernvikariat in Basel-Kleinhünigen und der Ordination im Jahr 1953 in Diessenhofen war er zunächst als Pfarrhelfer in Rheinfelden-Kaiseraugst tätig. 1955 kehrte Jakob Hug in seine Thurgauer Heimat zurück und übernahm das Pfarramt in Nussbaumen.
Den ganzen Nachruf lesen...
Die sprachgewandte Kauffrau und Dolmetscherin hatte sich einen grossen „Rucksack“ an Kenntnissen und Erfahrungen angeeignet, bevor sie dann nach dem Studium der Theologie als ordinierte Pfarrerin im schaffhausischen Klettgau und im St.Galler Rheintal im Dienst stand.
Den ganzen Nachruf lesen...
In seinen 1999 eigenhändig verfassten „Skizzen zur Wahrnehmung meines Lebens“, schreibt Max Stückelberger, vier Pfeiler, Haken oder Koordinaten hätten sein Leben geprägt und getragen, nämlich: „Grenzen, Menschenwürde, Führung und Gnade“.
Den ganzen Nachruf lesen...
Der Lebensweg des vielseitigen Schaffhausers führte vom wachen Siblinger Bauernsohn über Ausbildung und Tätigkeit als Mechaniker, als Chrischonaprediger, über das universitäre Theologiestudium bis zum langjährigen Dienst als Pfarrer der Landeskirche in Buch SH, Reinach AG und Beatenberg BE.
Den ganzen Nachruf lesen...
Im Zeichen des Austausches und der Überwindung der Einbahnstrasse in den Beziehungen zwischen europäischen und überseeischen Kirchen war der schwarze Pfarrer Francis Dankwa einer der Brückenbauer in Mission und Kirche. Die Aufnahme in den bernischen Kirchendienst und die Tätigkeit als Gemeindepfarrer in Merishausen-Bargen SH zeugen von der beidseitigen Offenheit zu Gemeinschaft und Dienst.
Den ganzen Nachruf lesen...
Nach dem Besuch der Schulen in Beringen und Schaffhausen studierte Kurt Schneider an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich. Am 13. Dezember 1964 wurde er in Neuhausen am Rheinfall ordiniert und ins Schaffhauser Ministerium aufgenommen.
Den ganzen Nachruf lesen...
Ob er im Rollstuhl Gottesdienst leitete und predigte, ob er in Krankenzimmern Patienten besuchte und mit Ärzten und Pflegenden Kontakt hatte oder ob er jährlich im Sommer am Steuer seines PW hinter den „eisernen Vorhang“ fuhr, um in Tschechien reformierte Kollegen zu besuchen und zu unterstützen, – immer war Walter Gasser trotz seiner Behinderung auf Rädern seelsorglich offen unterwegs.
Den ganzen Nachruf lesen...
Jean Zimmermann wurde 1919 in Le Petit-Saconnex, Genf geboren und wirkte im Pfarramt und in der Mission in Belgien sowie später in der Schweiz in Tavannes und in Schaffhausen. Er war auch im Zentralvorstand und als Präsident der Schweizerischen Evangelischen Allianz tätig.
Den ganzen Nachruf lesen...
Als Pfarrer in Bözberg AG, in Osterfingen SH und teilzeitlich als Seelsorger in der Psychiatrischen Klinik Breitenau in Schaffhausen war er für zahllose Mitmenschen Begleiter, Verkündiger, Tröster, Animator, Helfer. Geboren wurde Hellmuth Ernst Huber im Osterfinger Pfarrhaus am 20. August 1912 als jüngstes von sechs Kindern des Pfarrers Johannes Huber und der Maria geborenen Deuber.
Den ganzen Nachruf lesen...
Werner Bieder und „Basler Mission“ gehören zusammen. Nach seinem Theologiestudium vor dem Zweiten Weltkrieg in Basel und in Bonn – hier beim jungen Karl Barth – wurde er am 19. Mai 1935 in Basel ordiniert. Als Pfarrer in Oberhallau SH setzte er sich zusammen mit seinen damaligen Nachbarkollegen Arthur Rich, Christian Maurer und Hans Wildberger kritisch mit dem Nationalsozialismus auseinander. 14 Jahre lang war er Pfarrer in Glarus. Während drei Jahrzehnten arbeitete er als Dozent, zuerst für Neues Testament, später auch für Missionswissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Basel und fast zwanzig Jahre lang als Referent für theologische Fragen in der Basler Mission.
Den ganzen Nachruf lesen...